Lehre / Forschung

Prof. Christina Stadler

Unser Forschungsschwerpunkt liegt in der Untersuchung der Emotions-wahrnehmung, Empathie und Emotionsregulation, da bei einer Vielzahl psychischer Störungen in diesen Bereichen grundlegende Schwierigkeiten zu beobachten sind. Um das komplexe Zusammenspiel von psychosozialen und biologischen Risikofaktoren für die Entwicklung defizitärer Prozesse bei der Verarbeitung von Emotionen besser zu verstehen, verwenden wir für die Überprüfung  unserer Fragestellungen in Zusammenarbeit mit anderen Forschungsteams auch Methoden aus der Neurophysiologie, Endokrinologie und Molekularbiologie. Unter der Leitung von Dr. Nora Raschle wurde ein eigener Schwerpunkt im Bereich pädiatrischer Bildgebung aufgebaut.

Darüber hinaus verknüpfen wir die aus der Grundlagenforschung gewonnenen Erkenntnisse mit anwendungsorientierten Fragestellungen und evaluieren in verschiedenen, auch multizentrischen Studien die Wirksamkeit von Interventions-programmen, die spezifisch auf einer Verbesserung der Emotionsregulation ausgerichtet sind.

Unsere Forschungsprojekte werden vom Schweizer Nationalfond, der Europäischen Union, dem Forschungsfond der Universität Basel und dem Forschungsfond der UPK gefördert. 

​Prof. Dr. Dr. Christina Stadler
Schanzenstrasse 13
CH-4056 Basel

Sekretariat
Tel. +41 61 265 89 60