Ambulantes Angebot

Psychotische Erkrankungen

Bei Psychosen ist die Wahrnehmung verändert und der Realitätsbezug beeinträchtigt. Die Patientin oder der Patient nimmt Dinge wahr, die nicht vorhanden sind, vertritt Überzeugungen, die von der Realität stark abweichen oder zeigt ein merkwürdiges, ungewöhnliches Verhalten. Die Situation ist sowohl für Betroffene wie auch Angehörige belastend. 

Psychosen können «eigenständig» auftreten (z.B. Schizophrene Psychosen). Sie können aber auch als Ausdruck von Stimmungsveränderungen wie Depression (affektive Psychosen), als Folge hirnorganischer und medizinischer Erkrankungen oder bei Einnahme oder Entzug psychoaktiver Substanzen (z.B. Kokain, Alkohol) auftreten. 

Eine ärztlich-psychologische Diagnostik zu Beginn der ersten Erkrankungsanzeichen ist wichtig, um die richtige Behandlung einleiten zu können. Die Früherkennung einer psychotischen Erkrankung ist auch für den weiteren Krankheitsverlauf entscheidend, weil eine längere Dauer der unbehandelten Psychose leider mit einem ungünstigen Verlauf assoziiert ist. 

Im Unterschied zur früheren Lehrmeinung ist die Diagnose einer schizophrenen Psychose nicht zwingend mit einer schlechten Prognose verbunden. Ungefähr 50 Prozent der Betroffenen zeigen nach ihrer ersten Krankheitsepisode eine dauerhafte deutliche Verbesserung und mehr als 10 Prozent haben ihr ursprüngliches psychosoziales Funktionsniveau wieder erreicht. Eine wichtige Voraussetzung für einen günstigen Verlauf ist eine optimale Behandlung der psychotischen Erkrankung, die sich aus pharmako- und psychotherapeutischer Behandlungen sowie sozialen Unterstützungsangeboten zusammensetzt, und die idealerweise zunächst über einen längeren Zeitraum geplant und aufrecht erhalten werden sollte.

Informationen zur Früherkennungssprechstunde «BEATS» finden Sie hier.

Universitäre Psychiatrische Kliniken Basel
​Zentrum für psychotische Erkrankungen (ZPE)
Kornhausgasse 7
CH-4051 Basel
 
Ärztliche Zentrumsleitung: Prof. Dr. med. Stefan Borgwardt
Pflegerische Zentrumsleitung: Andreas Schmidt
 
Bereichsleitungsassistentin: Simone Brown

Tel. +41 61 325 58 58
Fax +41 61 325 55 82

Kontakt

* Bitte alle erforderlichen Felder ausfüllen.