Ethik

Klinische Ethik

Klinische Ethik befasst sich mit der Ethik in der klinischen Praxis und mit ethischen Problemen, die bei der Behandlung von Patientinnen und Patienten auftreten. Dabei geht es um eine ausbalancierte Verbindung zwischen praktischer Unterstützung (Beratung), Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie Forschung zur Fundierung. In der klinischen Ethik arbeiten wir interdisziplinär; unsere Angebote richten sich an Pflegende, Mitarbeitende der Sozialen Arbeit, Ärztinnen und Ärzte, therapeutisch Tätige sowie an weitere Berufsgruppen im Gesundheitswesen; auch Anliegen von Patienten und Angehörigen werden aufgenommen.
 
Die unterschiedlichen ethischen Herausforderungen in den verschiedenen klinischen Gebieten – vom Lebensanfang bis zum Lebensende, von der Palliativbetreuung über die Akutbehandlung bis zur Prävention – beeinflussen auch die Inhalte und Arbeitsformen der klinischen Ethik. Daher soll «Ethik in der Klinik» als eine integrative Disziplin wirken, die dabei hilft, über die verschiedenen Gebiete und Professionen hinweg eine gemeinsame Orientierung an Werten und Normen zu praktizieren.
 
In den Universitären Psychiatrischen Kliniken (UPK) treten ethische Fragen in vielfältigen Formen und Kontexten auf: in der Behandlung von einzelnen Patientinnen, Patienten oder Gruppen, in der Begleitung von Paaren und Familien, in der Behandlung von Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und alten Menschen. Je nach ihrer individuellen Beeinträchtigung sind diese Patienten und ihre Angehörigen mehr oder weniger vulnerabel bezüglich der Wahrnehmung ihrer Rechte; sie sind auch anfällig für Benachteiligungen verschiedener Art. Solchen Einschränkungen gilt es aktiv zu begegnen. Klinische Ethik soll hier mit allen anderen Beteiligten zusammen wirken und die Stigmatisierung von Menschen mit psychischen Leiden bekämpfen helfen.
 
Die Klinische Ethik sowie die Ethikkonsultation stehen in der Psychiatrie in Europa am Beginn einer dynamischen Entwicklung. Wir pflegen die interdisziplinäre Kooperation im In- und Ausland – Vernetzung ist wichtig. Die Klinische Ethik in der Psychiatrie und ihre Entwicklung diskutieren wir aktuell im europäischen Netzwerk für klinische Ethik (ECEN) und auf internationaler Ebene (ICCEC).
Universitäre Psychiatrische Klinken
Wilhelm Klein-Strasse 27
CH-4002 Basel
 
Prof. Dr. Dipl.-Psych. Stella Reiter-Theil, Professorin für Medizin- und Gesundheitsethik, Leitung Abt. Klinische Ethik
Tel. +41 61 325 58 50

Kontakt

* Bitte alle erforderlichen Felder ausfüllen.